Astronomie Grundlagen: Was beobachtet die Astronomie?

Astronomie Grundlagen: Was beobachtet die Astronomie?

Die Astronomie erforscht und beobachtet die zeitlichen Veränderungen, die Verteilung, die Bewegungen und das Verhalten der Materie außerhalb der Erde. In der Astronomie werden die Planeten, Kometen, Asteroiden, Meteore, Sterne, Galaxien, Nebel, Quasare und Pulsare beobachtet. Dies geschiet nicht nur im kleinen Wellenlängenbereich des für uns Menschen sichtbaren Lichts, sondern auch in den anderen Bereichen der elektromagnetischen Wellenlängen. Eine große Bedeutung haben da die Beobachtung im Bereich der Infrarot- und Ultraviolettstrahlung, wie auch die Radioastronomie, die mit großen Antennenanlagen den Sternenhimmel "abtastet".

Die meisten Menschen verstehen unter Astronomie das Beobachten von hellen Punkten am Himmel, aber dem ist nicht so. Aber was ist eigentlich unter Objekte gemeint? Unter Objekten versteht man wie oben schon genannt die Planeten, Kometen, Meteore, Sterne, Galaxien Nebel, Quasare und Pulsare. Wobei Pulsare und Quasare schon fast zur Radioastronomie gehören, da diese optisch kaum bzw. nicht erfassbar sind.

Die Stellarastronomie untersucht die Entstehung, Entwicklung und den Tod der Sterne.Die Methoden der klassischen Astronomie sind Positionsastronomie mittels der Astrometrie und der Himmelsmechanik den Aufbau des Weltalls zu erklären und die Himmelskörper zu katalogisieren und in der Astrophysik die Physik des Weltalls und der Objekte darin zu erforschen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen